Krimml

Ein verlängertes Spätsommer-Wochenende führte uns nach Krimml ins Krimmler Tauernhaus. Ein sehr beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen im Achental. Man hat von hier aus einen tollen Blick auf den Kees-Gletscher - mit ca. 4,9 km² ist er der zweitgrößte Gletscher im Salzburger Land und zugleich Ursprung der Krimmler Ache, die sich durchs ganze Tal zieht.

Ein Wanderweg führt zur Richterhütte auf 2.374 m und beginnt ziemlich steil in Serpentinen, wird dann aber zu einer herrlichen Tour ins Rainbachtal.

 Auf dem Heimweg besuchten wir die Krimmler Wasserfälle, die 1967 mit dem europäischen Naturschutzdiplom ausgezeichnet wurden. Mit 380 m sind sie die höchsten Wasserfälle Europas. 33 Serpentinen und 7 Aussichtskanzeln führen von Krimml aus zum obersten Teil der Wasserfälle.

  • Krimml-kom (1)
    Krimml-kom (1)
  • Krimml-kom (10)
    Krimml-kom (10)
  • Krimml-kom (11)
    Krimml-kom (11)
  • Krimml-kom (12)
    Krimml-kom (12)
  • Krimml-kom (13)
    Krimml-kom (13)
  • Krimml-kom (14)
    Krimml-kom (14)
  • Krimml-kom (15)
    Krimml-kom (15)
  • Krimml-kom (16)
    Krimml-kom (16)
  • Krimml-kom (17)
    Krimml-kom (17)
  • Krimml-kom (18)
    Krimml-kom (18)
  • Krimml-kom (19)
    Krimml-kom (19)
  • Krimml-kom (2)
    Krimml-kom (2)
  • Krimml-kom (20)
    Krimml-kom (20)
  • Krimml-kom (21)
    Krimml-kom (21)
  • Krimml-kom (22)
    Krimml-kom (22)